Erfolgreiche internationale Konferenz in Hamburg

Am 28. und 29.Januar 2018 war Hamburg der Nabel der europäischen WBN- Welt.
Nach Edinburgh im Vorjahr trafen sich die europäischen WBN -Mitglieder im Hotel Grand Elysée in Hamburg. Die von SÜDVERS räumlich und inhaltlich organisierte Konferenz konnte eine Rekordbeteiligung aufweisen: 133 Teilnehmer aus 28 Nationen nutzten die Gelegenheit, Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen oder wieder zutreffen, und Erfahrungs-und Wissensaustausch zu betreiben. Erfreulich auch die Anwesenheit von Maklerkollegen aus den USA, Australien und Marokko.
Nach Board – und Committee Meetings am Sonntagnachmittag beeindruckte Kilian Kleinschmidt mit einem einstündigen Vortrag über seine jahrelange Tätigkeit als Organisator des weltgrößten Flüchtlingslagers in Jordanien.

Die abwechslungsreiche Agenda am Montag umfasste Themen aus dem Bereich Property/ Casualty und Employee Benefits. Wie ein roter Faden zogen sich die Auswirkungen der im Mai 2018 in Kraft tretenden europäischen Daten- Grundverordnung durch viele Themen und Präsentationen. Der Vormittag war internen Themen der europäischen WBN Mitglieder gewidmet, sowie der Arbeit von BIPAR, die auf europäischer Ebene Maklerinteressen vertritt. Zukunftsweisend der Vortrag der Zürich zu künstlicher Intelligenz im Underwriting, die Allianz stellte neue Möglichkeiten des globalen Programmgeschäfts im Bereich Employee Benefits vor, sowie in einer gemeinsamen Präsentation von Allianz und AGCS deren Kompetenzen im internationalen Programmgeschäft. Sehr kenntnisreich fasste ein Vortrag unserer Schwestergesellschaft Profion die Unterschiede der Ausgestaltung der Persönlichkeitsrechte in Europa und USA zusammen.